Alle Fotos und Dokumente befinden sich im Archiv Weis/Krebs/Spaggiari. Sie sind meist mit dem entsprechenden Wasserzeichen versehen. Bei allen Fotos und Dokumenten ist ein Vervielfältigen nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autoren Krebs, Weis-Funk gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Anfragen an Nennwert@aol.com oder an die Adresse Weis-Funk-Kripp@gmx.de Be aware about the copyrights of photos and documentation of this page. Violations are subject to prosecutions.
Die Autoren der Taveggi Dokumentation sind Krebs und Weis-Funk

  Gästebuch Taveggi

 1905 - 1945
                                                                                                             

Das Gästebuch der Familie Taveggi wurde in Kripp geführt von 1905 bis 1935. Später, als der Graf 1939 verstorben war, gab es bis 1945 noch 5 Einträge von Besuchern, die Elfrieda in Montecchio besucht hatten, darunter ein brasilianischer Militär Lt Col Luis Mury. Die letzten beiden Einträge sind von Almaro Qimbros Bareantes sowie Raul Lembuiber. Vom 30. Juli 1935 bis zum 31.12.1935 gibt es einige Einträge aus Esanatoglia. Die letzte Eintragung in Deutschland wurde am 5. Januar 1934 gemacht. Als Tochter Antonietta 1982 starb, kam das Gästebuch als Erbe in die Hände von Virginia und Antony Ewery Brown, die Kinder von Gräfin Antonietta.
Auf dem vorderen Buchdeckel des Gästebuches befindet sich das Familienwappen der Taveggis. Das Familienwappen ist kreisförmig eingerahmt mit einem breiten gewölbten goldenen Ring.Um das Gästebuch als Erbe aufzuteilen, bekam Antony, der Sohn von Antonietta, den goldenen Ring des Gästebuches, das Gästebuch selbst blieb bei Virginia, der Tochter von Antomietta.



Das Familienwappen der Taveggis
übertragen vom Vater Graf Carlo Taveggi um 1840

Einige Seiten des Gästebuches durften wir kopieren. Zum Beispiel die Gäste 1918 bei der Weihnachtsfeier mit den Offizieren der amerikanischen Rainbow Division im Batterieweg in Kripp, oder am 15. Juni 1919 von Brigade General George C. Marshall, der 1953 den Friedensnobelpreis erhielt.

Brigade General Marshal war 1918 der Führer und Generalstabschef der 1st US Infantry Division in Frankreich, und es war seine Aufgabe 600.000 Soldaten wieder nach Amerika zurückzubringen. Er bekam hohe Auszeichnungen und wurde von 1918 bis 1924 der Stellvertreter von Chef Adjudant General Pershing. Bei uns bekannt wurde George C. Marshall 1947, als er als amerikanischer Außenminister den wirtschaftlichen Aufbau Europas komzipierte.
Im Juni 1919 war Brigade General Marshal einige Tage Übernachtungsgast bei Graf Taveggi in Kripp im Batterieweg. Am 15. Juni 1919 trug er sich bei Graf Taveggi in Kripp in dessen Gästebuch ein. Der Eintrag lautete: „Lasst uns tanzen – aber wo ist die Musik?“




Die oberste Signatur ist die von Brigade General Marshall



Am 25. Dezember 1918 lud Graf Taveggi die Offiziere und Kommandeure der amerikanischen Besatzungsarmee zur Weihnachtsfeier in seine Villa. Dabei auch Major Cooper Winn, der die amerikanischen Besatzungstruppen Mitte Dezember 1918 nach Kripp führte. Die amerikanische YMCA, das deutsche Äquivalent der CVJM, war stets ein begleitender Bestandteil der Truppen. Am Beispiel der Einladung amerikanischer Offiziere bei Graf Taveggi in Kripp im Batterieweg am 25. Dezember 1918, war ein Mitglied der YMCA zugegen. Im Gästebuch des Grafen sehen wir oben rechts die Unterschrift von M. Grier, YMCA.