Die Fähren von Kripp    172 Seiten

Querung des Rheins von 1400 bis 2006



Copyright 2020 Horst Krebs

Herstellung und Verlag: BoD – Books on Demand, Norderstedt


ISBN 9783750461291


Klein und versteckt in der Ecke von Rhein und Ahr. Ganz bestimmt nicht Kripp.

Kripp hat Großstadtcharakter. Das belegen die Zahlen. Durch Kripp sind mittlerweile über 100 Millionen Fahrzeuge gefahren, der Fähre wegen, die hier am Ort den Querverkehr über den Rhein sicherstellt. Über 250 Millionen Menschen sind bislang, im Auto sitzend, zu Fuß, auf dem Motorrad oder mit dem Fahrrad gefahren, um die dortige Fähre zu benutzen. Das sind dreimal mehr, wie Deutschland Einwohner hat. Keine Großstadt in Deutschland kann das vorweisen, und somit ist es auch verständlich, dass heute nur die größten Fähren auf dem Rhein hier in Kripp ihre Heimat haben.

Kripp hat Großstadtcharakter. Nicht zu vergessen die Millionen von Schiffen, die im Kripper Leben schon an Kripp vorbeigefahren sind und den Fähren beim Querverkehr zugeschaut haben. Täglich schwimmen tausende von Fischen an den Kripper Fähren vorbei. Für die vielen Touristen auf den Ausflugsbooten sind die Fähren ein abwechslungsreiches Highlight.

Die Lebendigkeit unseres Dorfes wurde stets durch unsere Fähren geprägt. Dafür danken wir im Sommer mit bunten Fahnen und blühenden Blumen auf der Rheinufermauer.

Die Fähren legen ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden eine Pause ein, erst dann geht auch Kripp zur Ruhe. Wie oft saß ich hier am Rhein auf der Uferbank und sah dem Treiben der Fähren zu. Noch heute höre ich die Geräusche, wenn die Autos von der Fährrampe herunterfahren. Dieses Klacken ist tief in mir eingebrannt.

Horst Krebs


Inhalt


Vorwort Seite 7

Kripper Fähren 1400-1800 Seite 9

Kripper Fähren 1800-1914 Seite 19

Kripper Fähren 1920-1933 Seite 32

Kripper Fähren 1933-1952 Seite 49

Kripper Fähren 1954-2006 Seite 60

Gierponte/Querseil 1893-1937 Seite 73

Motorfähre Franziska 1937 Seite 86

Fähre Finte Seite 95

Fähre St. Martin Seite 105

Fähre Johannes Seite 114

Fähre Stadt Linz 1971-1997 Seite 122

Quellenverzeichnis Seite 129

Kripper Fährboote ab 1905 Seite 134

Fährnotizen von Weis/Funk Seite 155

Fährbilder Seite 165

Über den Autor Alex Bohrer Seite 171


Ich danke Alex Bohrer für die Übergabe seiner Texte. Auf der letzten Seite des Buches findet man sein Kurzportrait.