Quellenverzeichnis (von A. Bohrer)

1. Stadtarchiv Linz am Rhein
Fotos / Ansichtskarten (AK):
StAL BA [unverzeichnet_1] Foto: Dreharbeiten auf der Fähre „Stadt Linz“
StAL BA [unverzeichnet_2] Foto: Dreharbeiten auf der Fähre „Stadt Linz“
StAL BA [unverzeichnet_3] Foto: Dreharbeiten auf der Fähre „Stadt Linz“
StAL BA [unverzeichnet_4] AK: Neuwieder Postkartenverlag Ernst Gronemeyer,
Neuwied am Rhein, Rheinufer Linz mit Gierponte, (ca. 1907 - 1910)
StAL BA [unverzeichnet_5] Foto: Fähre „St. Martin“ und Personenboot „Egon v. Fürstenberg“ II
StAL BA 1 AK: Rheinufer Linz mit Gierponte, (ca. 1894 – 1902)
StAL BA 34 AK: Blick vom Kripp i. HG Hummelsb., Luftbildaufnahme: identisch mit StAL BA 520
StAL BA 91 Foto: Rheinfahrt, Die Aufnahme zeigt die umgebaute Querseilfähre im Zeitraum ab 10.1926 - 1932:
StAL BA 184 AK: Linz von Kripp aus gesehen, Autofähre „St. Martin“ und Personenfähre „Egon von Fürstenberg“ (II) Ende 50er Jahre
StAL BA 208 Foto: Rheinfahrt, Querseilfähre, Aufnahme aus den Mitte 1930er Jahren (1932 – 09.1935)
StAL BA 219 Foto: Fährpächter, Bekanntmachung 1846
StAL BA 520 AK: Gertrud Schäfer, Linz a. Rhein, (gel. 15.09.35) Luftbildaufnahme: Rheinbefliegung 1931, Linz + Kripp mit
Fähre, Kern Luftbild 1145 R.L.M. freigegeben
StAL BA 633 AK: Neuwieder Postkartenverlag Ernst Gronemeyer, Neuwied, Stadtansicht von Kripp mit Gierponte um 1912
(gel. 17.8.1926)
StAL BA 662 Foto: Stadtansicht von Kripp, Querseilfähre an der Anlegestelle in Linz, Aufnahme aus den 1930er Jahren
StAL BA780 Foto: Rheinfahrt, 1. Fähre nach dem Krieg
StAL BA781 Foto: Rheinfahrt, Fähre mit Kahn
StAL BA 836 Foto: Rheinfahrt, Aufnahme aus den 1930er Jahren (1932 – 09.1935)
StAL BA 964 AK: siehe BA 520
StAL BA 1151 Foto: Blick vom Kaiserberg (ca. 1990 – 1997) mit Autofähre „Linz-Remagen“ (I) und „St. Johannes“ (II) und
Personenfähre „St. Apollinaris“
StAL BA 1190 AK: Wwe D. Brückmann, Linz am Rhein, Rheinufer Linz mit Gierponte um 1903
StAL BA 1243 Foto: 6 Fotos vom Neubau des Arbeitsboot „St. Martin“ der Fähre, 8. Juni 1998
StAL BA 1251 AK: Rheinufer Linz mit Personenfähre „Egon von Fürstenberg“
StAL BA 1307 AK: Hotel-Restaurant Kölner Hof und Blick nach Kripp mit Querseilfähre (Zeitraum 1932 – 1935)

Nr: Akte: Inhalt
1.1 StAL 2/10-7 (1862) Fährtarif zu Linz vom 27.05.1829
1.2 StAL 2/10-7 (1862) Allgemeine Kontrakts-Bedingungen zur Verpachtung von Staatsfähren 1849 (5 Seiten)
1.3 StAL 2/10-7 (1862) Allgemeine Bedingungen zur Verpachtung von Staatsfähren 1849
1.4 StAL 2/10-7 (1862) Geschäftsbericht Zusammenfassung 1925 – 1929 (2 Seiten) + Verausgabte Monatskarten
1.5 StAL 2/10-7 (1862) Geschäftsbericht 1925
1.6 StAL 2/10-7 (1862) Geschäftsbericht 1926 (2 Seiten)
1.7 StAL 2/10-7 (1862) Geschäftsbericht 1927
1.8 StAL 2/10-7 (1862) Geschäftsbericht 1928 (2 Seiten)
1.9 StAL 2/10-7 (1913) 28.02.1913 Wasserbauamt an die Stadt Linz betreffs Kündigung des Pachtvertrages des Pächters Dörries
1.10 StAL 2/10-7 (1913) 10.04.1913 Wasserbauamt an die Stadt Linz betreffs Entscheidung Übernahme der Verpachtung
1.11 StAL 2/10-7 (1913) 19.04.1913 Handschriftliches ?
1.12 StAL 2/10-7 (1913) 30.04.1913 Pachtvertrag Dörries (6 Seiten)
1.13 StAL 2/10-7 (1913) 31.04.1913 Beschluss der Stadtverordnetenversammlung (2 Seiten)
1.14 StAL 2/10-7 (1913) 21.08.1913 Mitteilung vom Wasserbauamt betreffs der Verpachtung der Fähre an den Pächter A. Dörries
1.15 StAL 2/10-7 (1913) 13.11.1913 Bürgermeister Linz an Bürgermeister in Emmerich wegen Erkundigungen zum dortigen Fährbetrieb (2 Seiten)
1.16 StAL 2/10-7 (1913) 17.11.1913 Heymann Simon an Bürgermeister Linz betreffs geplanten Fährbetrieb mittels Schalde oder Fährschiff  (2 Seiten)
1.17 StAL 2/10-7 (1913) 17.11.1913 Abschrift des Abtretungsvertrags vom 03.03.1832 über die Fährgerechtsame der Stadt Linz, für die Überfahrt vom rechten zum linken Rheinufer, an die königliche Regierung zu Koblenz
1.18 StAL 2/10-7 (1913) 18.11.1913 Heinrich Wassmuth (Spediteur) an Bürgermeister betreffs geplanten Fährbetrieb mittels Schalde oder Fährschiff
1.19 StAL 2/10-7 (1913) 20.11.1913 Schulte & Söhne (Eisengroßhandlung) an den Bürgermeister wegen ?
1.20 StAL 2/10-7 (1913) 21.11.1913 Antwort des Bürgermeisters aus Emmerich betreffs den angefragten Erkundigungen zum Fährbetrieb
1.21 StAL 2/10-7 (1913) 27.11.1913 Weinstock (Holz- & Baumaterialien) an den Bürgermeister betreffs geplanten Fährbetrieb mittels Schalde oder Dampffähre

1.22 StAL 2/10-7 (1913) 15.12.1913 Bürgermeister Linz an das königl. Wasserbauamt Köln betreffend der offenen Sachstandsanfrage und Mitteilung über die Ablehnung des geplanten Schaldenbetriebs (2 Seiten)
1.23 StAL 2/10-7 (1913) 22.12.1913 Wasserbauamt an Bürgermeister Linz: Antwort zum Sachstand der Planungen zum Fährbetrieb (2 Seiten)
1.24 StAL 2/10-7 (1913) 24.04.1914 Bürgermeister an Wasserbauamt betreffend Vorschlag vonDörries wegen Verlegung der Badeanstalt / Entwurf (2 Seiten)
1.25 StAL 2/10-7 (1913) 25.04.1914 Bürgermeister an Wasserbauamt betreffend Vorschlag von Dörries zur Verlegung der Linzer Badeanstalt (2 Seiten)
1.26 StAL 2/10-7 (1913) 29.04.1914 Einladung an BM zu einer Besprechung am 01. Mai 1914 beim Wasserbauamt
1.27 StAL 2/10-7 (1913) 02.05.1914 Protokoll der Besprechung vom 01. Mai 1914 beim Wasserbauamt (2 Seiten)
1.28 StAL 2/10-7 (1913) 11.07.1914 Schreiben des Verein zur Wahrung städtischer und gewerblicher Interessen in Linz an Herrn Minister für öffentliche Arbeiten mit der Bitte um Hilfestellung in Sachen Fährangelegenheit Dörries (2 Seiten)
1.29 StAL 2/10-7 (1913) 18.09.1914 Bescheid der Rheinstrombauverwaltung an den Verein zur Wahrung städtischer und gewerblicher Interessen in Linz betreffs der Eingabe des Herrn Minister für öffentliche Arbeiten bezüglich der Linzer
Fährangelegenheiten
1.30 StAL 2/10-7 (1913) 29.03.1915 Wasserbauamt an den Bürgermeister betreffs Mitteilung des Ergebnisses zur eingeleiteten
Untersuchung vom 18.05.1915 gegen den Fährpächter Dörries
1.31 StAL 2/10-7 (1913) 06.04.1915 Wasserbauamt an den Bürgermeister betreffs Mitteilung des Ergebnisses der eingeleiteten
Untersuchung aufgrund der eingereichten Bürgerbeschwerden vom 05.04.1915 gegen den Fährpächter Dörries (2 Seiten)
1.32 StAL 2/10-7 (1913) 01.03.1918 Antrag des Fährpächters Dörries an den Landrat wegen Erhöhung des allgemeinen Fährtarifs (4 Seiten)
1.33 StAL 2/10-7 (1913) 25.04.1918 Protokoll des Wasserbauwart Hill über die Vernehmung des Fährpächter Dörries betreffs der Beschwerde des Linzer Spediteurs Johann Lück
1.34 StAL 2/10-7 (1913) 01.05.1918 Antwort vom Wasserbauamt an die Gebr. Lück betreffend der eingereichten Beschwerde
1.35 StAL 2/10-7 (1913) 05.05.1918 Antwort der Gebr. Lück an das Wasserbauamt (2 Seiten)
1.36 StAL 2/10-7 (1913) 07.05.1918 Protokoll zum Beschluss des Bau-Auschusses vom 03. Mai 1918 betreffs Fährangelegenheit
1.37 StAL 2/10-7 (1913) 16.12.1918 Protokoll der Sitzung des Bau-Ausschuss vom 15. Dez. 1918 betreffend der Zustände an der Linzer Fähre
1.38 StAL 2/10-7 (1913) 12.05.1919 Beschluss der Stadtverordneten vom 12. Mai 1919 betreffend Schreiben an die Schifffahrtsgruppe West
1.39 StAL 2/10-7 (1913) 15.05.1919 Bürgermeister an Schifffahrtsgruppe West betreffs der Wiederaufnahme des Fährbetriebs Linz - Kripp
1.40 StAL 2/10-7 (1913) 21.05.1919 Antwort der Schifffahrtsgruppe West an den Bürgermeister
1.41 StAL 2/10-7 (1913) 23.06.1919 Eingabe d. Bürgermeister an den Ortskommandanten von Kripp zur Wiederaufnahme des Fährbetriebs
1.42 StAL 2/10-7 (1913) 11.08.1919 Bürgermeister an Wasserbauamt betreffend Fährangelegenheit, Tariferhöhung, Beschwerden (4 Seiten)
1.43 StAL 2/10-7 (1913) 23.09.1919 Beschluss der Stadtverordneten vom 15. Sept. 1919 betreffs Überwachung und Einleitung weiterer Schritte zur Eintritt in die Fährpacht (2 Seiten)
1.44 StAL 2/10-7 (1913) 04.10.1919 Protokoll zur Sitzung der Stadtverordneten vom
08.10.1919 betreffen den gefassten Beschlüssen vom 29. Sept. 1919 mit aktuellem Sachstand bezüglich des Fortschritt bei Übernahme der Fährpacht sowie dem aktuellen Stand bei den Verhandlungen mit Remagen (2 Seiten)
1.45 StAL 2/10-7 (1913) 04.10.1919 Bürgermeister Linz an den Oberpräsidenten betreffs Eintritt in den Pachtvertrag zur Fähre Linz
1.46 StAL 2/10-7 (1913) 06.11.1919 Sachstandsanfrage des Bürgermeister Linz an den Bürgermeister von Remagen betreffend der gemeinsamen Pachtung der Linzer Fähre
1.47 StAL 2/10-7 (1913) Abschrift der Baubeschreibung des Fährschiff Königswinter (11 Seiten)
1.49 StAL 2/10-7 (1913) Abschrift des Liefervertrags für eine Doppelschrauben-Dampffähre für Königswinter (6 Seiten)
1.50 StAL 2/10-7 (1913) Zusammenfassung Fährangelegenheit von 1913 – 1920 (8 Seiten)
1.51 StAL 2/10-7 (1933) Plan Landebrücken 01.09.1931
1.52 StAL 2/10-7 (1933) 01.05.1933 Bericht über die Entwicklung der Fähr-Gesellschaft seit der Gründung 1920 (6 Seiten)
1.53 StAL 2/10-7 (1933) 04.05.1933 Bericht über die kaufmännische Überprüfung der Rheinfähre Linz-Kripp GmbH (9 Seiten)
1.54 StAL 2/10-7 (1933) 21.05.1933 Antworten und Bemerkungen zur kaufm. Überprüfung durch den Geschäftsführer Unkel (2 Seiten)
1.55 StAL 2/10-7 (1933) 14.01.1935 Ausbietung Fährpacht zu Linz 1.56 22.01.1953 Schreiben vom 22.01.1953 an den Bürgermeister wegen Behinderung der Fähre durch die Ausflugsschiffe an den Landungsbrücke
1.57 Jahresbericht von 1926 an das Bauamt bzgl. Nutzung der Fähre
1.58 StAL MA15 Chronik Rheinfahrt von Fuchs
1.59 Auszug aus den Akten der Provinzial-Steuerverwaltung Neuwied betreffend die Fähre Linz / Rhein (9 Seiten)
1.60 StAL 4 Nr.17 Rheinwerft (2 Seiten)

2. www.fjordfaehren.de (W. Langes):
2.1 Webseite über Wagenfähren (Autofähren) damals und heute

3. Webseiten Kripp
3.1 www.Geschichte-Kripp.de  
3.2 www.kripp.de
3.3

4. Sonstige Quellen:
4.1 Stammtafel Heinrich Lurtz
4.2 Rechercheergebnisse Fähren Rolandseck
4.3 Rechercheergebnisse Personenfähren / Motorboote Nonnenwerth
4.4 Rechercheergebnisse Fähren aus Kaiserswerth – Langst-Kierst
4.5

5. Bücher:
5.1 Anton und Anita Rings: Linz ein Stadtbild im Wandel
5.2 1100 Jahre Linz
5.3 Aus der Geschichte der Rheinfähre Linz – Kripp von Josef Siebertz
5.4 1100 Jahre Langst-Kierst und Ilverich, „Die Rheinfähre Langst –Kaiserswerth“ von Franz-Josef Radmacher

Kurzchronik der Fährgesellschaft (Excel-File von der Fährgesellschaft selber)

03.11.1834 1. Gierponte
1893 neue eiserne Gierponte durch die Pächterin Wwe. Christian Lurz
1920 Gründung einer GmbH mit 14.000,- DM, Beteiligung durch die Städte Linz und Remagen
1937 erste freifahrende Fähre
09.02.1945 Zerstörung der Fähre durch Bombenvolltreffer
07.07.1948 Beschaffung einer kleineren Fähre
1949 Beschaffung der Fähre "St. Martin", verkauft 09.06.1971
1953 Beschaffung der Fähre "Finte", verkauft 1960 nach Langst
30.06.1960 neue Fähre "St. Johannes", Erbauer - Hilgers-Werft, Rheinbrohl
08.05.1971 neue Fähre "Stadt Linz", Erbauer - Schiffswerft Oberwinter
03.10.1973 Beschaffung - Fährboot "Nixe", (verpachtet für die Verbindung Remagen - Erpel ) Erbauer - Schiffswerft Oberkassel
26.02.1983 neues Fährboot "St. Apollinaris", Erbauer - Schiffswerft Oberwinter
14.10.1987 neue Fähre "Linz-Remagen" (später St. Johannes), Erbauer – Schiffswerft Germersheim
10.03.1990 Verkauf Fähre "St. Johannes" (gebaut: 1960) nach Tansania
30.06.1997 Fähre "St. Johannes" ex "Stadt Linz" verkauft an die Fähren Bremen Stedingen
15.07.1997 neue Fähre "Linz-Remagen" Erbauer - Meidericher Schiffswerft, Duisburg
16.03.1998 Verkauf der Fähre "St. Apollinaris" an Bernd Steußloff, Kröpelin
31.08.1998 neues Arbeitsschiff "St. Martin"
01.06.2006 neue Fähre "Nixe", (Betreibung zwischen Remagen und Erpel in Eigenregie) Erbauer - Stahlbau Müller, Spessart